Logo LVRДо української версії
Sie befinden sich hier: Startseite > Gästebuch

Gästebuch

Rainer F. Kokenbrink, Wuppertal, 29. January 2013, 19:40

Seit Jahren arbeiten wir mit dieser hervorragenden Ausstellung und erleben quer durch alle Altersgruppen großes Interesse und vor allem tiefes, auch auf Empathie gegründetes Verstehen. Die Ausstellung bietet verschiedenste, nie banale oder rein akademische Zugänge zu einem schulisch nicht und gegenwärtig kaum mehr behandelten Unrecht und den Versuchen es zu verstehen und in Gesprächen aufzuarbeiten. Unsere Reisen in die Ukraine verliefen auf den Spuren dieser Frauenbiografien. Die Begegnungen vor Ort werden wir nicht vergessen. Und: Wir werden weiter reisen und verstehen versuchen.... Danke!

Das Autorenteam und die Träger dieser Ausstellung wünschen sich noch viele solcher Begegnungen und Erkenntnisse, in Wuppertal und anderswo. Hoffen wir, dass das Thema um sich greift.

Wolfgang Meyer, Wuppertal, 08. December 2012, 12:19

Mein Name ist Wolfgang Meyer,geb.1930 ich habe während des Krieges in der Nähe des Schwebebahnhofes Varresbeck gewohnt.Auf dem Giebel,da wo heute der Großmarkt ist war ein Lager für russische Fremdarbeiter.Der Lagerkommandant hat in unserem Hause gewohnt,in der damaligen Straße der SA 351.Mein Vater war Volksdeutscher aus Litauen,er beherschte die russische Sprache in Wort und Schrift er war eine Woche Dolmetscher in diesem Lager.Er war ein sehr gläubiger Christ,und hat aus Gewissensgründen diese Tätigkeit nur eine Woche ausgeführt.Ich möchte mit diesem Schreiben anfragen ob Sie vielleicht auch Kontakt mit Leuten haben,welche in dem Lager am Giebel waren.Als Zeitzeuge kann ich ihnen wenn Sie wollen die eine oder andere Begebenheit aus dieser Zeit noch erzählen.
Mit freundl. Grüßen Wolfgang Meyer
Ps.Zwei unserer Kinder haben ihr Gymnasium besucht

Sehr geehrter Herr Meyer, haben Sie herzlichen Dank für Ihren Beitrag, der die Schülergruppe in Wuppertal sicher zu weiteren Recherchen ermuntern wird. Das Ganztagsgymnasium Joh-Rau hat soeben eine Bildungspartnerschaft mit dem Stadtarchiv Wuppertal und dem Archiv des LVR abgeschlossen - wir werden uns alle mit Ihrer Anregung befassen und Ihnen mitteilen, ob und was wir herausfinden konnten. Die Schülergruppe wird sich freuen, einen weiteren Zeitzeugen in Wuppertal kennenlernen zu dürfen. Wir kommen auf Sie zu. Mit den besten Grüßen, Bettina Bouresh